Große Spendenausschüttung der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG

Taufkirchen (Vils), 27.01.2015

Zu Beginn des neuen Jahres freuten sich rund 75 Vereine und gemeinnützige Institutionen auf die Spenden aus dem Gewinnsparen. Immer mehr Kunden der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen zeichnen Gewinnsparlose, das unter dem Motto steht: Sparen – helfen – gewinnen. Fünf Euro ist der Losbeitrag, vier Euro werden gespart und ein Euro ist der Spielbeitrag. Davon müssen nach dem Lotteriegesetz 25 Ct. Reinerträge als Spenden an gemeinnützige Einrichtungen fließen. Auf drei Veranstaltungen in Walkersaich, Ottering und Jaibing wurden so insgesamt 83.350,-- Euro als Spenden an regionale Schulen, Kindergärten, Vereine und kirchliche Einrichtungen überreicht. Vorstandsvorsitzender Heinrich Oberreitmeier betonte in seiner leidenschaftlich vorgetragenen Rede, dass viele Dinge in diesen wichtigen Einrichtungen nicht möglich wären, würde es das Gewinnsparen nicht geben. Seit nunmehr 62 Jahren gibt es das Gewinnsparen und seither hat es nichts von seiner Attraktivität verloren. Die drei Veranstaltungen waren vor allem Anerkennung und Würdigung des Ehrenamtes. Oberreitmeier sagte: Als Vereinsvorstand wird man oftmals kritisiert, jedoch Lob erntet man äußerst selten. Deshalb möchte die VR-Bank den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen Danke sagen. Die Spende soll eine Unterstützung für die vielfältigen Aufgaben in den Vereinen sein. Die Kunden der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen haben 28233 Gewinnsparlose gezeichnet und dabei 1,35 Mio. Euro am Jahresende als Sparanteil auf dem Konto gutgeschrieben bekommen. Eine Kundin gewann einen VW-Beetle Cabrio, insgesamt konnten sich die Gewinnsparer der VR-Bank über 163.000 Euro Gewinne freuen. Um diese Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben appellierte Oberreitmeier an die Anwesenden, viele Gewinnsparlose zu zeichnen. Die Bankstellenleiter überreichten anschließend die Spenden.