Azubis bei uns

Wir Azubis der VR-Bank möchten euch im Folgenden einen kleinen Einblick in unsere Ausbildung geben. Dazu haben wir Fotos von einzelnen Einsatzorten und ein kleines Interview gemacht.

Ausbildung in der Kasse
Ausbildung in der Kasse

Warum die Ausbildung zum Bankkaufmann/ zur Bankkauffrau bei der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG?

Eva: „Schon bei meinem Praktikum habe ich gemerkt, dass es einfach passt. Die Kollegen, das Arbeitsklima, der Umgang mit den Kunden und auch die Arbeit selbst ist einfach super. Von Anfang an habe ich mich sehr wohl gefühlt und wurde gut in den Betrieb und in die tägliche Arbeit aufgenommen. Auch bei Fragen kann ich mich jederzeit an meine Kollegen wenden und sie helfen mir gerne. Es ist einfach etwas anderes, wenn man jeden dem man in der Arbeit über den Weg läuft kennt, oder ob man in einer riesigen Bank in der Großstadt arbeitet, bei der man sich nicht einmal auf dem Gang begrüßt."

Ausbildung am Service
Ausbildung am Service

Was gefällt dir an der Ausbildung am besten?

Sarah: "An der Ausbildung bei der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG gefällt mir am besten, dass wir bereits nach wenigen Wochen schon selber am Schalter arbeiten durften und somit den Kontakt zu den Kunden schnell kennen gelernt haben. Zudem werden wir in allen Abteilungen der Bank eingesetzt, was die Ausbildung sehr abwechslungsreich und in keinem Fall langweilig macht. Der Zusammenhalt mit den Kollegen ist hier auch super, da macht einem die Arbeit gleich noch viel mehr Spaß."

Innerbetrieblicher Unterricht
Innerbetrieblicher Unterricht bei unserer Ausbildungsleiterin Maria Lechner

Wie wird man auf die Prüfungen vorbereitet?

Basti: "Hauptsächlich wird uns die Theorie in der Berufsschule vermittelt. Wir haben in regelmäßigen Abständen Blockunterricht (immer 2 bis 3 Wochen). Die zweite große Unterstützung zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung sind Seminare in Beilngries. Zusätzlich wird mit Kollegen in der Bank der Stoff nochmal vertieft und zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung haben wir Schulungen auf Kreisverbandsebene. 

Ausbildung in der Beratung
Wir dürfen unsere Kollegen auch bei Gesprächen begleiten und lernen jede Menge über die Beratung.

Was hast du nicht erwartet? Und wie haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Jacky: Vor der Ausbildung hatte ich ehrlich gesagt eher typische Vorurteile, eine Kleiderordung, endloses hantieren mit Geld oder einen sehr strengen Arbeitstag. Nicht erwartet habe ich auf jeden Fall das überaus gute Betriebsklima, sowie den kollegialen Zusammenhalt. Auch hätte ich nie damit gerechnet, dass dieser Beruf so abwechslungsreich sein kann und solch einen Spaß bringt. Abschließend ist noch zu sagen, dass meine Erwartungen in keinem Fall bestätigt wurden. Ich kann die Ausbildung nur jedem weiterempfehlen.

Nur noch ein Hinweis zum Thema "Duales Studium" in unserer Bank:

Ausbildung im Kunden-Service-Center
Ausbildung im Kunden-Service-Center

Ausbildungsleiterin Maria Lechner: "In unserer VR-Bank gibt es auch schon Erfahrungen mit dem Thema "Duales Studium" . In Zusammenarbeit mit der ABG - Akademie Bayerischer Genossenschaften eG und ausgewählten Hoch- bzw. Fachhochschulen haben wir bisher zwei jungen Menschen die Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/-frau in Kombination mit einem Studium in der Fachrichtung Betriebswirtschaft ermöglicht. Hierbei wechseln sich Praxisphasen in der Bank mit Phasen, in denen das Studium fortgesetzt wird, ab. Je nach Lage des für die Vorbereitung für die IHK Abschlussprüfung benötigten Praxissemesters dauert die Ausbildung hier 3 bis 3 1/2 Jahre."