Azubis bei uns

Wir Azubis der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG möchten euch im Folgenden einen kleinen Einblick in unsere Ausbildung geben. Dazu haben wir Fotos von einzelnen Einsatzorten und ein kleines Interview gemacht.

Ausbildung an der Kasse
Ausbildung an der Kasse

Warum die Ausbildung zum Bankkaufmann/ zur Bankkauffrau bei der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG absolvieren?

Markus: „Ich hatte immer schon Interesse an den wirtschaftlichen Themen in der Schule. Ein Praktikum bei der VR-Bank Taufkirchen Dorfen eG hat mich von einer Ausbildung im Bankenbereich voll überzeugt! In dieser Bank fühlte ich mich sofort familiär aufgenommen. Bei Fragen kann ich mich immer an meine Kollegen oder die jeweiligen Abteilungsleiter wenden, die gerne weiterhelfen. Toll ist der Umgang zwischen den Mitarbeitern - Langeweile gibt es hier nicht! Alle kennen einander und viele sind auch außerhalb der Arbeit befreundet. Öfters trifft man sich zu gemeinsamen VR-Dart- oder Billiardturnieren."

Ausbildung am Service
Ausbildung am Service

Was gefällt dir an der Ausbildung am besten?

Julia: "Ich persönlich schätze die Vielfältigkeit der Ausbildung sehr, da es immer abwechslungsreich ist und einem nie langweilig wird. Überwiegend sind wir am Service eingesetzt, wo wir selbstständig arbeiten dürfen und sehr viel Kundenkontakt haben. Zusätzlich durchlaufen wir jede Abteilung der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG.

Am meisten schätze ich das gute Arbeitsklima in unserer Bank und den Zusammenhalt unter den Kollegen, weil es das Arbeiten viel angenehmer macht und man sich bei jedem Anliegen an jemanden wenden kann. Was mir am besten gefällt ist, dass man alle Kollegen persönlich kennt (und auch der Spaß während der Arbeit nicht zu kurz kommt)."

Innerbetrieblicher Unterricht
Innerbetrieblicher Unterricht bei unserer Ausbildungsleiterin Maria Lechner

Wie wird man auf die Prüfungen vorbereitet?

Sandra: "In der Berufsschule Erding wird uns die Theorie im regelmäßigen Blockunterricht (2-3 Wochen) beigebracht. Im Betrieb wiederholen wir das Erlernte durch den innerbetrieblichen Unterricht. Von unseren Kollegen erhalten wir Einsicht in die praktischen Abläufe einer Bankausbildung. Um diese Informationen für unsere schriftliche Prüfung nochmals zu vertiefen, finden Seminare in Beilngries statt. Die Kreisverbandsschulungen in Erding bereiten uns zudem perfekt auf die mündliche Prüfung vor."

Ausbildung in der Beratung
Wir dürfen unsere Kollegen auch bei Gesprächen begleiten und lernen jede Menge über die Beratung

Was habt ihr nicht erwartet? Wie haben sich eure Erwartungen erfüllt?

Julia und Sandra: "Wir hatten anfangs viele Vorurteile bezüglich Vorschriften, was Kleidung und die Arbeitsaufgaben betrifft. Doch unsere Erwartungen haben sich hier nicht erfüllt, denn wir wurden positiv überrascht. Das gute Betriebsklima fiel uns bereits bei unserem dreitägigen Praktikum auf. Während der Ausbildung hat sich dies nur bestätigt und auch der Arbeitsalltag ist sehr kollegial und angenehm. Die Vielfältigkeit des Berufs Bankkauffrau /-mann beeindruckt uns und macht die Ausbildung deshalb auch so interessant. Auch wir Auszubildenden haben schnell Freundschaft geschlossen und jede Menge Spaß zusammen. Die Ausbildung bei der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG können wir nur weiterempfehlen."

Hinweis zum Thema "Duales Studium" in unserer Bank:

Ausbildung im Kunden-Service-Center
Ausbildung im Kunden-Service-Center

Ausbildungsleiterin Maria Lechner: "In unserer VR-Bank gibt es auch schon Erfahrungen mit dem Thema "Duales Studium" . In Zusammenarbeit mit der ABG - Akademie Bayerischer Genossenschaften eG und ausgewählten Hoch- bzw. Fachhochschulen haben wir bisher zwei jungen Menschen die Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/-frau in Kombination mit einem Studium in der Fachrichtung Betriebswirtschaft ermöglicht. Hierbei wechseln sich Praxisphasen in der Bank mit Phasen, in denen das Studium fortgesetzt wird, ab. Je nach Lage des für die Vorbereitung für die IHK Abschlussprüfung benötigten Praxissemesters dauert die Ausbildung hier 3 bis 3 1/2 Jahre."