Radio ISW im Interview mit Vorstand Heinrich Oberreitmeier

Thomas Föckersberger im Gespräch mit Herrn Oberreitmeier in der Bankstelle Buchbach

Am 20. Juni 2017 führte Thomas Föckersberger vom Radiosender ISW (Inn-Salzach-Welle) ein Interview mit Vorstand Heinrich Oberreitmeier in der Bankstelle Buchbach.

Ausgestrahlt wurde der Rundfunkbeitrag am 22. Juni 2017 bei Radio ISW.

Radiomitschnitt ISW (Inn-Salzach-Welle) vom 22. Juni 2017

Achtung: Gegebenenfalls Lautstärkenregler hochfahren und nach belieben einstellen!

Inhalt des Interviews mit Vorstand Heinrich Oberreitmeier in der Bankstelle Buchbach

Zunächst verweist Herr Föckersberger auf die lange Tradition der örtlichen Raiffeisenbanken. Direktor Oberreitmeier erläutert dazu den Werdegang an Hand der damaligen Raiffeisenbank Buchbach bis hin zur heutigen leistungsstarken Regionalgenossenschaft der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG.

Im Interview erläutert Herr Oberreitmeier auch die Veränderungen, die sich derzeit in der Bankenlandschaft vollziehen. So ging der Schalterverkehr in den letzten Jahren um mehr als 40 Prozent zurück, weil die Kunden von heute, Ihre Bankgeschäfte annähernd rund um die Uhr und an jedem Ort erledigen möchten. Unterstützt werden sie dabei durch sichere Onlinebanking-Dienste und der leistungsstarken VR-BankingApp mit zahlreichen Zusatzfunktionen.

Herr Föckersberger greift auch das Thema der derzeitigen Niedrigzinspolitik auf. „Was für den normalen Sparer bei faktisch null Prozent Zins sehr schwierig ist, wirkt sich bei der Finanzierung von Wohneigentum oder in der gewerblichen Investition mit den derzeitigen niedrigen Zinsen wiederrum positiv aus“, so Heinrich Oberreitmeier. Auf die Frage des Reporters, was man dem Sparer dann empfehlen kann, ergänzt Oberreitmeier, dass durch sinnvolle und zielgerichtete Streuung verschiedener Anlagealternativen, die auch Wertpapiere , Fonds, Bausparen und Versicherungen beinhalten, wenigstens der Ausgleich der Inflationsrate möglich ist.

Herr Föckersberger möchte von Herrn Oberreitmeier auch noch wissen, ob weitere Bankenfusionen geplant sind. Herr Oberreitmeier schließt dazu grundsätzlich nichts aus, weil man auf  schnell ändernde Bedingungen, auch bei Nachbargenossenschaften, oft schnell reagieren muss. Aber derzeit, so Oberreitmeier, ist keine Fusion geplant. Die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG hat ein sehr gutes Eigenkapitalpolster, was dadurch auch die Sicherheit der Einlagen der Sparerinnen und Sparer garantiert.

Der Reporter schneidet zum Abschluss des Interviews noch das Thema Mitgliedschaft an. Herr Oberreitmeier bestätigt, dass dies gerade die Besonderheit der Raiffeisenbanken und Volksbanken sei. Hiermit ist das Mitglied mit entscheidungsberechtigt und erhält zudem für seinen Anteil einen ansehnlichen Ertrag.

Herr Föckersberger von Radio ISW bedankt sich bei Herrn Oberreitmeier für das Interview.

Zuletzt aktualisiert am 04.07.2017