Bankgeschäfte im Rahmen der Ausgangsbeschränkung der Bayerischen Staatsregierung

Auswirkungen auf die Bankgeschäfte mit uns

Ab Montag, 23. März 2020, gelten bei uns folgende Regelungen:


- Unsere Servicestellen bleiben unverändert erreichbar

  • Bitte nur in unbedingt dringenden Fällen unsere Servicestellen persönlich besuchen.
  • Der Mindestabstand von 2 Metern zu Personen ist dringend einzuhalten.
  • Nutzen Sie das Angebot unseres telefonischen Kunden-Service-Centers, das Sie unter 08084 88-0 erreichen. Nutzen Sie auch unsere elektronischen Kanäle wie E-Mail, Homebanking oder die VR-BankingApp.
  • Auch der Selbstbedienungsbereich für die Bargeldversorgung und die Kontoauszüge bleibt unverändert 24 Stunden an 7 Tagen die Woche geöffnet.
     

- Ab Montag, 23. März 2020, sind keine persönlichen Beratungen mehr möglich

  • Gerne stehen wir Ihnen nach Terminvereinbarung für Beratungen telefonisch zur Verfügung. Nutzen Sie zusätzlich die Kontaktmöglichkeiten per E-Mail oder dem elektronischen Postfach.

Die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG stellt die kreditwirtschaftliche Infrastruktur und die Bargeldversorgung sicher

Corona trifft die deutsche Wirtschaft hart. Wie gut sind die Genossenschaftsbanken und insbesondere die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG aufgestellt?

Die Unsicherheit der deutschen Bevölkerung wächst. Der Mittelstand steht vor großen Herausforderungen. Die Genossenschaftsbanken stärken jetzt Unternehmen, Selbständige und Privatkunden – damit alle gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Wir Genossenschaftsbanken sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagenstarkes Institut verfügt die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG über eine hohe Liquidität und wir übererfüllen die von der Bankenaufsicht geforderten Eigenkapitalquoten deutlich. Genossenschaftsbanken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Bankenmarkt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanzkrise 2009 waren die Genossenschaftsbanken als Ganzes der große Stabilisator unserer Volkswirtschaft. Das funktioniert, weil unsere genossenschaftliche Finanzgruppe in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießt und in wesentlichen Geschäftssegmenten Marktführer ist.


Kann ich weiterhin meine Aufträge bei meiner VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG einreichen?

Natürlich. Die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG stellt eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Finanzdienstleistungen sicher.

So bleiben unsere Bankstellen auch weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Sie können Ihre Aufträge aber stets auch über das Online-Banking oder telefonisch erteilen.

Kunden-Service-Center: 08084/88-0


Schließen jetzt Bankstellen?

Nein. Wir bleiben grundsätzlich auch in unseren Bankstellen für sie erreichbar. Wie andere Unternehmen auch, senden wir Mitarbeiter ins Homeoffice, um die mögliche Verbreitung des Virus einzudämmen. Deswegen stehen in unseren Bankstellen derzeit weniger Mitarbeiter für den persönlichen Kontakt zur Verfügung.

Wie bleibt die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG erreichbar?

Wir sind für Sie da!

Wir bleiben grundsätzlich für Sie erreichbar, auch in unseren Bankstellen vor Ort. Darüber hinaus können Sie jederzeit unsere anderen Kommunikationskanäle nutzen.

  • Kundenservice-Center: 08084 88-0
  • E-Mail: info@vr-bank-online.de
  • Telefax: 08084 88-888
  • Internet: www.vr-bank-online.de und über die VR-BankingApp


Aktuell haben unsere Komunikationskanäle eine sehr hohe Auslastung. Wir bitten darum um Verständnis, wenn es zeitweise zu Wartezeiten kommt. Wir versuchen hier alles zu tun, was technisch möglich ist.

Ab 23. März 2020 finden wegen der Ausgangsbeschränkung der Bayerischen Staatsregierung keine persönlichen Kundenberatungen mehr statt. Nutzen Sie auch hier unsere elektronischen Möglichkeiten, wie Telefon, E-Mail und Internet, sowie das elektronische Postfach im Onlinebanking.

Wo bekomme ich Bargeld?

Wie bisher auch in Ihren VR-Bankstellen mit Hauptkasse oder an einem der Geldausgabeautomaten. Wir werden auch in der Corona-Krise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung und die Zahlungsverkehrsinfrastruktur wie gewohnt und ohne Einschränkungen sicherstellen.


Grundsätzliches zu Bargeld und Bargeldversorgung

Im Zusammenhang mit der aktuellen Entwicklung der Corona-Krise werden immer wieder Fragen zur Stabilität des Bargeldkreislaufs und vermeintlicher Gesundheitsrisiken von Banknoten und Münzen aufgeworfen. Hierzu möchten wir Ihnen nachfolgend einige Informationen geben und eventuelle Missverständnisse ausräumen.

Die Verantwortung für die Aufrechterhaltung des Bargeldkreislaufs in Deutschland tragen vor allem die Deutsche Bundesbank, die Deutsche Kreditwirtschaft und die Wertdienstleister. Gerade jetzt arbeiten diese sehr eng zusammen, um die großen Herausforderungen zu meistern.

Wichtig erscheint dabei auch die Klarstellung einiger Fakten:

  • Von Banknoten und Münzen geht kein erhöhtes Infektionsrisiko für die Bevölkerung aus; sie sind keine Quelle für eine mögliche Ansteckung mit Corona-Viren.
  • Anerkannte Virologen bestätigen, dass kein Risiko einer Übertragung des Corona-Virus über Bargeld besteht; derartige Ängste sind unbegründet.
  • Geldscheine und Münzen sind aufgrund ihrer Beschaffenheit grundsätzlich nicht gut geeignet, Krankheitserreger zu übertragen.

Weitere Informationen stellt die Deutsche Bundesbank auf ihrer Webseite zur Verfügung.


Kann ich weiterhin mit Karte und Bargeld bezahlen?

Auf jeden Fall. Die Bargeldversorgung und die Zahlungssysteme sind und bleiben komplett funktionsfähig.


Wie kann ich möglichst hygienisch bezahlen?

Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe der gewählten Entsperrmethode am eigenen Smartphone – also Geräte-Code, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Wir empfehlen darüber hinaus, für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der girocard (Debitkarte), mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.


Was unternehmen die Banken jetzt, um Unternehmen und Selbständige zu stärken?

Die Gesundheit der Menschen und die Stabilisierung unserer Wirtschaft stehen aktuell an erster Stelle. Die genossenschaftliche Finanzgruppe sichert die Versorgung der Bevölkerung mit kreditwirtschaftlichen Dienstleistungen ab. Die Genossenschaftsbanken werden ihren Teil dazu beitragen, dass Unternehmen, Selbständige und Privatkunden gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Derzeit bereiten wir die Umsetzung des von der Bundesregierung angekündigten Programms für Liquiditäts- und Kredithilfen vor. Wir geben das entsprechende Programm der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) an die betroffenen Unternehmen weiter. Sobald die Bedingungen feststehen, informieren wir kurzfristig darüber.


Was ist der Vorteil der VR-Bank vor Ort in dieser schwierigen Zeit?

Wir Genossenschaftsbanken kennen unsere mittelständischen Firmenkunden sehr genau. Den meisten Kunden kann im Bedarfsfall individuell geholfen werden, sei es mit Zwischenfinanzierungen, Stundungen oder Überbrückungskrediten.

Für von der Coronakrise betroffene Unternehmen empfiehlt sich daher, möglichst schnell das Gespräch mit dem persönlichen Berater zu suchen, um gemeinsam kurzfristige Lösungen zu finden.


Verfügt die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG hat eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie eine entsprechende Eigenkapital-Quote.


Grundsätzliche Empfehlungen zum Coronavirus

Unseren Kunden empfehlen wir, sich weiterhin an die individuellen Schutzmaßnahmen zur Händehygiene und Hustenetikette des Robert Koch-Instituts zu halten.

Bleiben Sie gesund!

Unsere digitalen Services

Wir sind für Sie da!

Vernetzte Kapitalmärkte und Coronavirus

Coronavirus und die Kapitalmärkte

Auswirkungen auf die Weltwirtschaft

Zuletzt aktualisiert am 20.03.2020